3 Gedanken zu „Mathe ist überall (6) – Indische und arabische Zahlen

  1. Herr Rau

    Sehr schön!

    Und bitte, wenn mir jetzt noch jemand herausfinden könnte, wo man die Exponenten bei einer Potenz hinschreibt, links oder rechts. (Oder benutzt man dazu im Arabischen oder Hebräischen die europäisch-arabischen Zeichen?)

    Antworten
    1. sjgriebel Beitragsautor

      Die Araber nennen ihre eigenen Zahlzeichen “indische Zahlen”, womit sie historisch wohl auch richtig liegen. Man sieht diese indischen Zahlen im Alltag sehr häufig, nicht jedoch in wissenschaftlichen Texten. In einem Mathebuch würde die Textaufgabe indische Zahlen beinhalten, nicht jedoch die begleitende Rechnung. Diese wäre in arabischer Ziffernschreibweise ausgeführt.
      Entsprechend habe ich auch nur natürlichen Zahlen in indischer Schreibweise gefunden. Potenzen, Sinus oder jegleiche andere formelhafte Schreibweise war in arabischen Ziffern.
      Das Bild habe ich übrigens gewählt, da in einem arabischen Fliesstext zwar per se von rechts nach links geschrieben wird. Die darin vorkommenden Zahlen jedoch von links nach rechts. Anfangs sehr verwirrend, aber irgendwann sieht man’s.

      Antworten
      1. Herr Rau

        Danke. Ja, das mit dem Rechts-Links habe ich auch erst nach einem kleinen Aha-Effekt kapiert. Danach erkennt man sogar die Ähnlichkeit der Symbole zwischen indischen und arabis
        schen Zeichen.,

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.